Lehrstuhl für Unternehmensführung

Prof. Dr. Harald Hungenberg


 

 

Bücher des Lehrstuhls

 

 

 

 

 

Dr. Adelheid Susanne Esslinger - Wissenschafltiche Assistentin

Lebenslauf/Curriculum Vitae

Monographien

Esslinger, A. S. (2009): Neues Denken in der Gesundheitsversorgung Hochbetagter: Vernetzung und Kooperation im Blickwinkel der Strukturation, Wiesbaden: Gabler Verlag. (Habilitationsschrift)

Esslinger, A. S. / Schobert, D. (Hrsg.) ((2007): Bedeutung und Förderung der Work-Life Balance bei weiblichen Fach- und Führungskräfte: ein gewinn für alle Beteiligten, Wiesbaden: DUZ.

Esslinger, A. S. (2003): Qualitätsorientierte Planung und Steuerung in einem sozialen Dienstleistungsunternehmen mit Hilfe der Balanced Scorecard, Schriften zur Gesundheitsökonomie, Burgdorf. (Dissertationsschrift)

Bonsiep, W. et al. (1999): Planspiel II – Spielleiter – Team, Social Skills: Teilnehmerunterlagen und Teaching Notes, Nürnberger Materialien Nr. 14 und 14 T, Nürnberg: Betriebs­wirtschaftliches Institut der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. (2. Auflage, ebenfalls 1. Auflage)

Herausgeberwerke

Esslinger, A. S. / Emmert, M. / Schöffski, O. (Hrsg.) (2010): Betriebliches Gesundheitsmanagement: Mit gesunden Mitarbeitern zu unternehmerischem Erfolg, Wiesbaden: Gabler Verlag.

Esslinger, A. S. / Schobert D. (2007) (Hrsg.): Bedeutung und Förderung der Work-Life Balance bei weiblichen Fach- und Führungskräften: ein Gewinn für alle Beteiligte, Wiesbaden: DUZ.

Beiträge in referierten Zeitschriften

Esslinger, A. S. / Gröger, S. (2010): Risikomanagement in Innovationsprozessen der Medizintechnik, in: Controller Magazing, Ausgabe Mai/Juni 2010.

Heppner, H. J. / Bertsch, T. / Alber, B. / Esslinger, A. S. / Dragonas, C. / Bauer, J. M. / Sieber, C. C. (2009): Procalcitonin: Inflammatory Biomarker for Assessing the Serverity of Community Acquired Pneumonia: A Clinical Observation in Geriatric Patients, in: Gerontology (Impact 1,711).

Esslinger, A. S. / Vogler, O. (2009): Integration von Studierenden in die Studienberatung – ein Werkstattbericht über Befähigung und Beteiligung, in: Hochschulmanagement, S. 77-82.

Esslinger, A. S. / Meier, F. / Heppner, H. J. (2009): Altersbedingte Rationierung im Gesundheitswesen, in: Geriatrie Journal, 1/09, S. 3333-3334.

Esslinger, A. S. / Hajek, S. / Heppner, H. J. / Schöffski, O. (2008): Rationierung von Ge­sundheitsleistungen im Alter: Hintergründe, Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, Argumente und Alternativen, in: Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement , 13 (2008), S. 276-282.

Esslinger, A. S. (2008): Frailty – eine ökonomische Betrachtung der Gebrechlichkeit, in: Therapeutische Umschau, Band 65 (8), S. 463-466.

Heppner, H. J. / Schmitt, K. / Esslinger, A. S. (2008): Moderne Intensivmedizin, in: Therapeutische Umschau, Band 65 (8), S. 455-458.

Heppner, H. J. / Wagner, J. T. / Bauer, J. M. / Dragonas, C. / Esslinger, A. S. / Sieber, C. C. (2008): Invasive nosomycosis in the elderly: An observation at an ICU with the main focus on acute geriatric medicine and aspergillosis, in: European Journal of Geriatrics, (EUROJGER), Vol. 10 (2008), Nr. 2, S. 80-84.

Esslinger, A. S. (2008): Perspektive 2020 – Gesundheit als Chance: ein betriebs­wirtschaftlich orientierter Lösungsansatz, in: Ärzte Zeitung (Hrsg.), Sonderpublikation zum Hochschul-Ideenwettbewerb der fünften Janssen-Cilag Delphi-Studie „Perspektive 2020 – Gesundheit als Chance“, in Kooperation mit dem Institut für Gesundheit und Sozialforschung GmbH (IGES), Mai 2008, Berlin, S. 125-137.

Esslinger, A. S. / Franke, S. / Heppner, H.-J. (2007): Altersabhängige Priorisierung von Gesundheitsleistungen, in: Das Gesundheitswesen 69 (1), Stuttgart, S. 11-17.

Heppner, H.-J. / Esslinger, A. S. / Dragonas, C. / Mühlberg, W. / Sieber, C. C. (2007): Besonderheiten in der Arzneimitteltherapie beim geriatrischen Patienten, in: Arzt & Pra­xis, 61. Jg., 924, Wien, S. 136-141.

Heppner, H.-J. / Sieber, C. C. / Esslinger, A. S. / Trögner, J. (2006): Arzneimittelformen und Arzneimittelverabreichung in der Geriatrie, in: Therapeutische Umschau, Band 63, Heft 6, Bern, S. 419-422.

Esslinger, A. S. (2006): Zielorientiertes Management in sozialen Einrichtungen im Span­nungsfeld zwischen Haupt- und Ehrenamt, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaft­liche Unternehmen, Band 29, Heft 2, 2006, Baden-Baden, S. 147-164.

Esslinger, A. S. / Heppner, H.-J. (2006): Lebensqualität im Alter vor dem Hintergrund knapper Ressourcen im Gesundheitswesen, in: Geronto­psychologie und -psychiatrie (Sonderheft: Lebensqualität im Alter), Bern, S. 39-44.

Heppner, H.-J. / Esslinger, A. S. / Mühlberg, W. / Sieber, C. C. (2006): Management unterer Atemwegsinfekte bei betagten Patienten, in: Arzt & Praxis, Jhg. 60, Nr. 912, 2006, S. 58-63.

Heppner, H.-J. / Sieber, C. C./ Mühlberg, W. / Esslinger, A. S. (2006): Fieber beim alten Menschen: ein diagnostisches Puzzle, in: Münchner Medizinische Wochenschrift,
Nr. 4/2006, 148 Jg., Stuttgart, S. 39-42.

Kumar, B. N. / Esslinger, A. S. (2002): Partner-Relationship and Partner-Oriented Success in International Co-operations. A Study of Indo-German Joint Ventures, in: Industry Forum, EAMSA Special Issue, Euro-Asia Management Studies Association,
Jan. 2002, S. 37-52.

Esslinger, A. S. / Jahn, E. J. (1998): Social Skills, in: Wirtschaftsstudium, 8-9, 1998, S. 881.

Beiträge in Sammelwerken

Esslinger, A. S. / Konopka, D. (2010): Mitarbeiter als zentrale Stakeholder: Mitarbeiterzufriedenheit im Rettungsdienst, in: L. Theuvsen / R. Schauer / M. Gmürr (Hrsg.): 9. Internationales Forschungscolloquium - Stakeholder-Management in Nonprofit-Organisationen: Theoretische Grundlagen, empirische Ergebnisse und praktische Ausgestaltungen, Linz: Trauner.

Esslinger, A. S. / Kellner, E. (2010): Bedeutung von Burn Out in Organisationen , in: S. Kaiser / M. Ringlstetter (Hrsg.): Work-Life-Balance für Extremjobber?! Erfolgversprechende Konzepte und Instrumente, Buchprojekt als Teil eines Verbund­projektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Thema “Innovative Konzepte der Personal- und Organisationsentwicklung in Beratungsorganisationen (IPOB)”, Berlin u. a.: Springer.

Esslinger A. S. /Greger, M. (2010): Beziehungspflege zu den Studierenden als strategisch Herausforderung an das Fakultätsmanagement von Hochschulen: ein Fallbeispiel , in: R. Voss (Hrsg.) (2009): Relationshipmarketing und Wissen­schaftsmarketing von Hochschulen, Bern: Haupt Verlag. Erscheint in 09/2009.

Esslinger, A. S. / Rager, E. (2010): Förderung der Servicequalität in der Altenpflege durch eine organisationsweite Initiative , in: M. Bruhn / B. Stauss (Hrsg.): Serviceorientierung im Unternehmen, Reihe Forum Dienstleistungsmanagement.

Esslinger, A. S. / Schöffski, O. (2010): Einfürhung: Die entwicklung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Theorie und Praxis, in: Betriebliches Gesundheitswesen: Mit gesunden Mitarbeitern zu unternehmerischem Erfolg, Wiesbaden: Gabler Verlag.

Esslinger, A. S. / Singer, S. (2010): Age Management und Alternde Belegschaft , in: A. S. Esslinger / M. Emmert / O. Schöffski (Hrsg.): Betriebliches Gesundheitswesen: Mit gesunden Mitarbeitern zu unternehmerischem Erfolg, Wiesbaden: Gabler Verlag.

Esslinger, A. S. /Krause, A. (2010): Betriebliches Gesundheitsmanagement bei einem IT-Dienstleister vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, in: A. S. Esslinger / M. Emmert / O. Schöffski (Hrsg.): Betriebliches Gesundheitswesen: Mit gesunden Mitarbeitern zu unternehmerischem Erfolg, Wiesbaden: Gabler Verlag.

Esslinger, A. S. (2009): Ökonomische Betrachtung der Prävention am Beispiel der Sturzprophylaxe , in: P. Oberender / M. (Hrsg.): Der ältere Mensch in der Medizin und Gesellschaft, Handlungsfelder im Wandel der Demographie, Bayreuth: Verl. PCO, S. 45-59.

Esslinger, A. S. / Schobert (2007): Einleitung: Bedeutung und Förderung der Work-Life Balance: Ein Gewinn für alle Beteiligten, in: A. S. Esslinger / D. Schobert (Hrsg.): Bedeu­tung und Förderung der Work-Life Balance: Ein Gewinn für alle Beteiligten, Wiesbaden: DUV, S. 1-14.

Braun, N. / Esslinger, A. S. (2007): Möglichkeiten der Integration älterer Arbeitnehmern in die Arbeitswelt, in: A. S. Esslinger / D. Schobert (Hrsg.): Bedeutung und Förderung der Work-Life Balance: Ein Gewinn für alle Beteiligten, Wiesbaden: DUV, S. 123-142.

Esslinger, A. S. / Marschall, D. (2006): Electronic Submission of New Drugs in Europe : State of the Art and Prospects, in: A. L azakidou (Hrsg.): Handbook of Research on Infor­matics in Healthcare and Biomedicine, Pennsylvania : Idea Group Inc., Kapitel 33.

Schöffski, O. / Esslinger, A. S. (2006): Ökonomische Aspekte des Alterns, in: W. D. Oswald et al. (Hrsg.): Gerontologie. Medizinische, psychologische und sozialwissenschaft­liche Grundbegriffe. 3., vollständig überarbeitete Neuauflage, Stuttgart: Kohlhammer,
S. 259-264.

Esslinger, A. S. (2002): Einsatz geeigneter Steuerungssysteme für stationäre Pflegedienst­leister, in: A. G. Scherer / J. M. Alt (Hrsg.): Balanced Scorecard in Verwaltung und Non-Profit-Organisationen, Stuttgart: Schäffer-Poeschel, S. 211-238.

Kumar, B. N. / Ensslinger, B. / Esslinger, A. S. (2001): Cross-Cultural Human Resource Strategies in China and India , in: J. B. Kidd / X. Li / F.-J. Richer (Hrsg.): Advances in Human Resources, Chippenham, Wiltshire: Pal­grave, S. 171-187.

Kumar, B. N. / Esslinger, A. S. (1998): Corporate Management in German Companies in East Asia : Similarities and Differences in Parent-Company Control in Japanese and Chinese Subsidiaries, in: Y. Takahashi et al. (Hrsg.): Management Strategies of Multinational Corporations in Asian Markets, Tokio: Chuo University Press, S. 133-148.

Referierte Konferenzbeiträge

Esslinger, A. S. / Emmert, M. / Junge, M. / Eisenreich, S. / Rager, E. (2010): Leadership Development in Nursing Homes: An Empirical Investigation, 3rd. European Public Health Conference, European Health Association, 10. 11-13.11.2010, Amsterdam, Niederlande.

Emmert, M. / Esslinger, A. S. / Maryschok, M. (2010): Comparing Cost-of-illness of an Inpatient Versus an Outpatient Centred Treatment of Patients with Colorectal Cancer in Bavaria, Germany from 2006 to 2008, 3rd. European Public Health Conference, European Health Association, 10. 11-13.11.2010, Amsterdam, Niederlande.

Emmert, M. / Esslinger, A. S. (2010): Return to Work Coordination in Germany: A Cost-benefit Analysis from a Company's Perspective, 3rd. European Public Health Conference, European Health Association, 10. 11-13.11.2010, Amsterdam, Niederlande.

Esslinger, A. S. / Junge, M. / Emmert, M. (2010): Führungskräfteentwicklung in der stationären Altenpflege: Eine empirische Analyse, 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie sowie 2. Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesselschaft für Gerontologie und Geriatrie und der Schweizer Gesellschaft für Gerontologie, 15.09.-17.09.2010, Virchow-Klinikum der Charité, Berlin.

Esslinger, A. S. / Duwe, T. (2010): Kultursensible Altenpflege als Antwort auf eine heterogene Gesellschaft: Ein Werkstattbericht über die Evaluation von Konzept und Umsetzung, 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie sowie 2. Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesselschaft für Gerontologie und Geriatrie und der Schweizer Gesellschaft für Gerontologie, 15.09.-17.09.2010, Virchow-Klinikum der Charité, Berlin.

Esslinger, A. S. (2010): Theory of Structuration as Paradigm in the Health Care Sector: Social Interaction Focusing on Stakeholder Interests, Academy of Management Anual Meeting (AOM), 06.08.-10.08.2010, Montréal, Canada.

Esslinger, A. S. (2010): Structuration Theory as Paradigm in the health Care Sector: The Role of Modality, 26th European Group of Organization Studies (EGOS) Colloquium, Sub-theme 05: Strategy-as-Practice: Institutions, Strategizing, Activities and Practices, 28.06.-02.07.2010, Lisbon, Portugal.

Esslinger, A. S. / Greger, M. (2010): Steuerung von Hochschulen als Bildungsstätten: Stakeholder-orientiertes Selbstverständnis der Hochschullehrer, 72. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e. V., Universität Bremen, 27.05.-29.05.2010, Bremen.

Esslinger, A. S. (2010): Structuration as an Explanatory Frameowrk in health Care: Client's Expectations and Fullfilments, 10th Conference of the European Academy of Management (EURAM), Tor Vergata University, 19.-05.-22.05.2010, Rome, Italien

Esslinger, A. S. / Konopka, D. (2010): Mitarbeiter als zentrale Stakeholder in dienstleistungsorientierten Nonprofit-Organisationen: Eine empirische Analyse zur Arbeitszufriedenheit im Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes, 9. Internationales NPO-Forschungscolloquium 2010, Universität Göttingen, 18.03.-19.03.2010, Göttingen.

Esslinger, A. S. / Schwegmann, R. / Trögner, J. / Heppner, H. J. (2010): Schnittstellenmanagement in der Versorgung geriatrischer Patienten, Forum Geriatrie und gerontologie der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie, 08.03.-11.03.2010, Bad Hofgastein, Österreich.

Esslinger, A. S. / Greger, M. (2010): Steuerung von hochschulen auf Basis eines stakeholder-orientierten Selbstverständnisses: Anspruch und Wirklichkeit, Tagung der Kommission Hochschulmanagement des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Flensburg, 19.02.-20.02.2010, Flensburg.

Esslinger, A. S. (2009): Structuration Theory: Open the Black Box of Integrated Care, 9 th  Annual Conference of Integrated Care, International Network of Integrated Care (INIC09) , Medizinisches Zentrum der Universität Utrecht und Medizinische Universität Wien, 05.11.-06.11.2009, Wien, Österreich.

Esslinger, A. S. / Schwegmann, R. / Trögner, J. / Heppner, H.-J. (2009): How to Optimize Interfaces Between Care Settings for Elder Patients?, 9 th Annual Conference of Integrated Care, International Network of Integrated Care (INIC09) , Medizinisches Zentrum der Universität Utrecht und Medizinische Universität Wien, 05.11.-06.11.2009, Wien, Österreich.

Esslinger, A. S. / Alzinger, D. / Rager, E. (2009): The Palliative Scorecard as an Innovative Approach in Long-term Care, 9 th Annual Conference of Integrated Care, International Network of Integrated Care (INIC09) , Medizinisches Zentrum der Universität Utrecht und Medizinische Universität Wien, 05.11.-06.11.2009, Wien, Österreich.

Esslinger, A. S. (2009): Ressourceneinsatz in der Pharnmakotherapie älterer Menschen, Novartis Satelliten-Symposium „Compliance als Erfolgsparameter in der Demenztherapie, 19. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) , 24.09.-26.09.2009, Göttingen.

Esslinger, A. S. / Gröger, S (2009): Risk Management in the Innovation Process of Medical Technology, 3rd European Risk Conference on “Risk and Accounting” European Risk Research Network / Marie Curie Actions, 03.09.-04.09.2009, London , Großbritannien.

Heppner, H. J. / Schmitt-Rüth, S. / Esslinger, A. S. (2009): Medizintechnik im Wandel der Zeit - Konzept der Heimbeatmung, 10. Wiener Internationaler, 49. Österreichischer Geriatriekongress, 06.0-09.05.2009 in Wien.

Esslinger, A. S. / Trögner, J. / Schwegmann, R. / Heppner, H. J. (2009): Schnittstelle ambulante Tagesklinik, 10. Wiener Internationaler, 49. Österreichischer Geriatriekongress, 06.0-09.05.2009 in Wien.

Esslinger, A. S. / Alzinger, D. (2008): Umsetzung innovativer Pflegekonzepte auf Basis des strategischen Management am Beispiel einer Palliativpflege-Scorecard, 17. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie und zugleich 9. Kongress der Deutschen Gesell­schaft für Gerontologie und Geriatrie, 03.-05.12.2008 in Potsdam.

Esslinger, A. S. (2008): Aktuelle Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung: Der Stellenwert sozialer Interaktionen der beteiligten Akteure, Herbsttagung der Wissen­schaftlichen Kommission Öffentliche Betriebswirtschaftslehre (ÖBWL) des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre (VHB), 06./07.10.2008 in Göttingen.

Esslinger, A. S. / Heppner, H. J. (2008): Lebensqualität im Alter – knappe Ressourcen und Gesundheitsökonomie, Kongess Lebenslust im Alter ?!, Verleihung des Ignatius-Nascher-Förderpreises 2008, Rathaus der Stadt Wien, 09. September 2008, Wien.

Esslinger, A. S. (2008): Hochschulmanagement als Beziehungsmanagement: Die Einbindung der Studierenden, 10. Workshop Hochschulmanagement des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V., wiss. Kommission Hochschulmanagement, 22./23.02.2008 in München.

Esslinger, A. S. / Macco, K. / Schmidt, K. (2007): Koordinationsstellen im regionalen Versorgungsnetz älterer Bürger: Zentrale Anlaufstelle Pflege (ZAPf) – Ergebnisse einer Evaluations­studie, 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG),
15.-17.11.2007, Nürnberg.

Esslinger, A. S. / Hajek, S. / Heppner, H. J. (2007): Priorisierung von Gesundheits­leistungen im Alter – Ergebnisse einer quantitativen Expertenbefragung, 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), 15.-17.11.2007, Nürnberg.

Esslinger, A. S. (2007): Risk Management in German Hospitals, an Innovative Way to Succeed in the Health Care System, 30 th Annual Congress of the European Accounting Association, 25.-27.04.2007, Lissabon , Portugal .

Esslinger, A. S. / Franke, S. (2006): Die Bedeutung von Service in der stationären Altenpflege, 8. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), 28.-30.09.2006, Freiburg.

Esslinger, A. S. (2006): How International Non Profit Organisations Respond to Global Challenge: Management with the Balanced Scorecard in the German Red Cross Orga­nisation, IFSAM VIIIth World Congress 2006, 28.-30.09.2006, Berlin.

Esslinger, A. S. / Franke, S. / Heppner, H.-J. (2006): Rationierung im Gesundheitswesen: Diskussion über ein Tabu?, 13. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie,
03.-05.11.2005, Fulda.

Esslinger, A. S. (2006): The Costs of Successful Ageing: A Health Related Reflection, World Ageing & Generations Congress, Universität St. Gallen, 29.09.-01.10.2005,
St. Gallen, Schweiz.

Esslinger, A. S. / Schöffski, O. (2004): Was kostet das Altern, Gerontologica 2004,
02.-05.06.2004, Wiesbaden, erschienen in: European Journal of Geri­atrics Abstractband, Vol. 6 (2004) No. 1, S. 20.

Esslinger, A. S. / Schobert, D. (2004): Information Needs of Patients, Carers and the Public in an Ageing Population, The Ninth In­ternational Symposium on Health Information Mana­gement Research and Using Research in Practice Workshop,
15.-17.06.2004, Sheffield, UK, erschienen in: Proceedings of the Ninth International Symposium on Health Infor­mation Mana­gement Research and Using Research in Practice, Workshop, University of Sheffield : The Centre for Health Information Management Research, S. 3-18.

Esslinger, A. S. (2003): Strategische Planung und Steuerung mit Hilfe der Balanced Scorecard in einer sozialen Dienstleistungsorgani­sation: BRK, Kreisverband Nürnberg Stadt, Jahrestagung 2003 der Sektion III der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), 10.-11.09.2003, Berlin.

Esslinger, A. S. (2001): Successful Aging in Germany after Stroke, 3rd European Congress on Geriatrics of the Uni­versity of Catania , 05.-08.12.2001, Catania , Italien.

Esslinger, A. S. (2001): Quality of Life After Stroke: Dimensions and Measurement, 17th World Congress of the International Association of Gerontology, 01.-06.07.2001, Vancouver, Kanada, erschienen in: Ger­ontology - International Journal of Experimental, Clinical and Behavioural Gerontology, July 2001, 47 (Suppl. 1), S. 172.

Referierte Posterbeiträge

Esslinger, A.S. / Emmert, M. (2010): Gesundheitsökonomische Evaluation im pharmazeutischen Monitoring, 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie sowie 2. Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesselschaft für Gerontologie und Geriatrie und der Schweizer Gesellschaft für Gerontologie, 15.09.-17.09.2010, Virchow-Klinikum der Charité, Berlin.

Esslinger, A. S. / Heppner, H. J. (2010): Die gesundheitsökonomische Bedeutung der Prävention von Frailty - eine Annährung über den Sturz, Forum Geriatrie und Gerontologie der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie, 08.03.-11.03.2010, Bad Hofgastein, Österreich.

Esslinger, A. S. / Meier, F. / Roller-Wirnsberger, R. / Heppner, H. J. (2009): Age­ism: Results of an International Study, 19th IAGG World Congress of Gerontology and Geriatrics, 05.07.-07.07.2009, Paris, Frankreich.

Esslinger, A. S. / Breitinger, J. / Press, R. (2009): Costs of Ageing – A Structural Study Analysis, 19th IAGG World Congress of Gerontology and Geriatrics , 05.07.-07.07.2009, Paris, Frankreich.

Esslinger, A. S. / Meier, Florian / Roller, Regina / Heppner, H. J. (2008): Einstellungen zu Fragen der Rationierung von Gesundheitsleistungen im Alter - eine länderübergreifende Expertensicht, 17. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie und zugleich 9. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie, 03.-05.12.2008, Potsdam.

Heppner, H. J. / Klempt, R. / Esslinger, A. S. / Lechner, S. / Dragonas, C. / Sieber, C. C. (2008): Procalcitonin zur Schweregradbestimmung der ambulant erworbenen Pneumonie beim geriatrischen Patienten, Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, 19.03.2008, Wiesbaden.

Heppner, H.-J. /Eichhorn, R. / Esslinger, A. S. / Sieber, C. C. (2008): Versorgungs­sicherung im höheren Lebensalter – neue Wege der Risikoversicherung, Forum für Geriatrie 2008 – Geriatrie Quo Vadis?, 03.03.-06.03.2008, Bad Hofgastein, Österreich.

Heppner, H. J. / Klempt, R. / Esslinger, A. S. / Sieber, C. C. (2008): GloDi – Globalbetrachtung Diabetes – Modellprojekt zur Implikation computergestützter Daten­erfassung beim geriatrischen Patienten, Forum für Geriatrie 2008 – Geriatrie Quo Vadis?, 03.03.-06.03.2008, Bad Hofgastein, Österreich.

Esslinger, A. S. / Macco, K. (2007): Optimierung regionaler Versorgungsstrukturen: Zen­trale Anlaufstelle Pflege (ZAPf), 2. Nationaler Präventionskongress und 6. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung, 24.-27.10.2007, Dresden.

Heppner, H.-J. / Bertsch T. / Esslinger, A. S. / Sieber, C. C. (2007): Procalcitonin zur Schweregradbestimmung der ambulant erworbenen Pneumonie bei geriatrischen Patienten, DGG und DGGG, 09.-12.05.2007, Wien, Österreich.

Heppner H.-J. / Esslinger, A. S. / Schmitt, K. / Sieber, C. (2007): Invasive Pilzin­fektionen im Alter – Bestandsaufnahme an einer Intensivstation mit dem Schwerpunkt Akutgeriatrie, 113. Internistenkongress 2007, 14.-18.04.2007, Wiesbaden.

Heppner H.-J. / Schmitt, K. / Johnscher, J. / Esslinger, A. S. / Dragonas, C. / Klempt, R. R. / Sieber, C. (2006): Invasive Pilzinfektionen im Alter – Bestandsaufnahme an einer Intensivstation mit dem Schwerpunkt Akutgeriatrie, 14. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), 16.11.-18.11.2006, Berlin.

Esslinger, A. S. / Heppner H.-J. / Vo, U. T. / Trögner, J (2006): Osteoporose-Prävention im Alter, 14. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG),
16.11.-18.11.2006, Berlin.

Esslinger, A. S. / Schobert, D. (2006): Pflege älterer Angehöriger als Baustein einer gelungenen Work-Life Balance, 8. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), 28.-30.09.2006, Freiburg.

Esslinger, A. S. (2006): Are we Prepared for The Increase of the Very Old? A Health-Related Reflection, II. World Ageing & Generations Congress, Universität St. Gallen, 27.09-29.09.2006, St. Gallen, Schweiz.

Esslinger, A. S. / Schobert, D. (2006): Demographical Change and Work Life Balance: An Intergenerational Perspective, II. World Ageing & Generations Congress, Universität
St. Gallen, 27.09-29.09.2006, St. Gallen, Schweiz.

Esslinger, A. S. (2006): Altersbedingte Priorisierung von Gesundheitsleistungen, II. Inter­disziplinärer Kongress Junge Naturwissenschaft und Praxis, Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung & Heinz Nixdorf Stiftung, 08.-09.06.2006, Köln.

Esslinger, A. S. / Schmitt, K, Heppner, H.-J., Setzer, J., Sieber, C. C. (2006): Effiziente antibiostische Therapie bei schwerer Haut- und Weichteilinfektion, 46. Österreichischer Geriatriekongress, 18.-20.03.2006, Bad Hofgastein, Österreich.

Esslinger, A. S. / Heppner, H.-J., Setzer, J., Sieber C. C. (2005): Medizinische Versorgung und Management an einer geriatrischen Intensivstation: Multimor­bidität und begrenzte Ressourcen, 13. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geri­atrie, 03.-05.11.2005, Fulda.

Esslinger, A. S. (2003): Managing Non Profit Providers of Social Services with the BSC to prevail on the Market of Care, Vth European Congress of Gerontology, 02.-05.07.2003, Barcelona, Spanien, erschienen in: Puigdengoles, J. B. et al. (Hrsg.): Revista Espanola de Geriatía y Gerontología, Julio, Vol. 38, Supplement 1, S. 122.

Esslinger, A. S. (2003): Success Factors for Non Profit Providers of Social Services on the Market of Care, Vth European Congress of Gerontology, 02.-05.07.2003, Barcelona, Spanien, erschienen in: Puigdengoles, J. B. et al. (Hrsg.): Revista Espanola de Geriatía y Geron­tología, Julio, Vol. 38, Supplement 1, S. 202.

Arbeitspapiere und sonstige Publikationen

Emmert, M. / Sander, U. / Maryschok, M. / Esslinger, A. S. / Schöffski, O. (2010): Arzt-Bewertungsportale im Internet: Eine aktuelle Bestandsaufnahme, IMPLICONplus - Gesundheitspolitische Analysen, 09/2010.

Esslinger, A. S. (2009): Die alternde Gesellschaft und Herausforderungen für die Gesundheitsversorgung aus betriebswirtschaftlicher Sicht, in: uni-kurier 2009, FAU Erlangen-Nürnberg.

Lang, F. R. / Rupprecht, R. / Esslinger, A. S. / Thielecke, J. / Sieber, C. C. (2009): Altern in Gesundheit und Autonomie – Ein interdisziplinäres Thema, in: uni-kurier 2009, FAU Erlangen-Nürnberg.

Esslinger, A. S. (2008): Perspektive 2020 – Gesundheit als Chance: ein betriebswirtschaftlich orientierter Lösungsansatz , in: Ärzte Zeitung (Hrsg.), Sonderpublikation zum HochschulIdeenwettbewerb der fünften Janssen-Cilag Delphi-Studie „Perspektive 2020 – Gesundheit als Chance“, in Kooperation mit dem Institut für Gesundheit und Sozialforschung GmbH (IGES), Mai 2008, Berlin, S. 125-137.

Heppner, H. J. / Esslinger, A. S. / Dragonas, C. / Mühlberg, W. / Sieber, C. C. (2007): Besonderheiten in der Arzneimitteltherapie beim geriatrischen Patienten , in: Arzt & Praxis, 61. Jg., 924, Wien, S. 136-141.

Heppner, H. J. / Esslinger, A. S. / Mühlberg, W. / Sieber, C. C. (2006): Management unterer Atemwegsinfekte bei betagten Patienten , in: Arzt & Praxis, 60. Jg., Nr. 912, 2006,
S. 58-63.

Sonstiges

Discussant zum Beitrag " Strategisches Management regulierter Industrien am Beispiel der Halbleiterindustrie", Nachwuchsworkshop 2010 der Wissenschaftlichen Kommission Öffentliche Betreibswirtschaftslehre (WKÖ) im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e.V., Universität Hamburg, 02.12.-03.12.2010, Hamburg.

Discussant zum Beitrag "The Role of External Expertise and New Management in the Outcomes of Business Model Change, 26th European Group of Organization Studies (EGOS) Colloquium, Sub-theme 05: Strategy-as-Practice: Institutions, Strategizing Activities and Practice, 28.06.-02.07.2010, Lissabon, Portugal.

Discussant zum Beitrag "Controlling Corporate Reputation through the Managemnt of Image Gaps", 26th European Group of Organization Studies (EGOS) Colloquium, Sub-theme 05: Strategy-as-Practice: Institutions, Strategizing Activities and Practice, 28.06.-02.07.2010, Lissabon, Portugal.

Co-Referat zum Beitrag "Zur Erfolgswirkung forschungs- und praxisgetriebener Innovationstätigkeit: Ergebnisse einer Panelstudie im Öffentlichen Sektor", 72. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e.V., Universität Bremen, 27.05.-29.05.2010, Bremen.

Discussant zum Beitrag “A Framework for Retail Logistics and Supply Chain Risk Management in Large-scale Retail Trade”, 3rd European Risk Conference on “Risk and Accounting” European Risk Research Network / Marie Curie Actions, 03.09.-04.09.2009, London, Großbritannien.

Session Chair: Stakeholdermanagement im Genossenschaftswesen, 9. Internationales NPO-Forschungscolloquium 2010, Universität Göttingen, 18.03.-19.03.2010, Göttingen.

Session Chair Public Sector Accounting , 30 th Annual Congress of the European Accounting Association, 25.04.-27.04.2007, Lissabon, Portugal.

Interessenvertretung für den wissenschaftlichen Nachwuchs der wissenschaftlichen Kommission Hochschulmanagement des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e.V.

Jurymitglied für den „Krankenpflege AWARD“ des Genossenschaftsverbandes Bayern, der Andramedos eG und des Forschungsinstituts für Genossenschaftswesen an der Universität Erlangen-Nürnberg, seit 10/2008.

Nürnberger Fortbildungstage Geriatrie , wechselnde Themen zur Versorgung älterer Patienten, verantwortliche Leitung, Organisation und Referentin, seit 2006 jährlich, Nürnberg. (zusammen mit Heppner, H. J., Klinikum Nürnberg).

©2011 Lehrstuhl für Unternehmensführung